Montag, 24. Juni 2019

Paillettenperlenplunderfal - es geht weiter!

(Werbung, weil Markennennung, Verlinkungen blablabla.... Alles selber gekauft.)

Ahhh - ich kann nicht aufhören! *LACH*

Mein Punch Needle Projekt ist fertig. Ich brauchte ein paar Anläufe, bis ich verstanden habe, wie ich die Nadel, das Garn usw richtig handhabe, aber dann... Stich um Stich wurde das Bild zu einem kleinen Kunstwerk.

Mir hat vorallem das Video von DIY Eule gut geholfen um zu verstehen, was man alles richtig oder falsch machen kann.

Material:
1. Punch Needle Set von Rico Design
2. Stickring von Rico Design (ca 18 cm)
3. Stickgarn
4. Pailletten
5. Sticknadel und Nähnadel

Das war der Testversuch. Der Stoff war allerdings nicht fest genug gespannt und die Nadelspitze nicht passend zum Garn.
Und dann ging alles ganz flott. Das ist das Schöne am punchen: Schnelle Ergebnisse in kurzer Zeit. Die paar Pailletten aufnähen hat fast genauso lang gedauert, wie das Drum-Herum. ;-)

Der Kopf ist aus dem Knötchenstich geformt, die Flügel komplett gepuncht und die Pailletten mit der Hand aufgenäht.






Mittwoch, 19. Juni 2019

Paillettenperlenplunderfal 2.0

Werbung, wegen Verlinkungen/Markennennung

Wir schreiben das Jahr 2019.
Es ist bereits der 19. Juni und ich habe vor lauter #paillettenperlenplunderfal ganz außer Acht gelassen, auch hier meine Projekte zu diesem Hashtag vorzustellen.

Der Reihe nach...
Am 1.6. ist der #pppfal vom Frickelcast in das 2. Jahr gestartet. Schon Wochen vorher habe ich mir viele Gedanken gemacht, was ich denn #plundern könnte. Und wie es der Zufall so will, kam es - ein paar Tage später seit dem Start - aus mir raus gesprudelt.

Was ist der #paillettenperlenplunderfal? 
Der PPPFAL (Kurzform) wurde 2018 von Jane & Steffi ins Leben gerufen. Darunter darf alles gewerkelt werden, was das Herz beliebt. Egal ob Handarbeit oder eine ganz andere Richtung. Hauptsache es ist handgemacht und sieht cool aus :-D

Was ich in den letzten 19 Tagen gewerkelt habe.. DAS IST EINE MENGE!

1. Los geht´s mit unserer Haustürtreppe
Ja, auch sowas fällt unter den Begriff. Offiziell von den Fricklern anerkannt.Das meiste der Arbeit hat mein Mann mit unserem Nachbarn gefrickelt. Chapeau für diese tolle Leistung! 



2. Die Edda-Bag
Diese und andere Einkaufsnetze sind gerade der "Heiße Scheiß" auf allen Social Media Kanälen! Ein praktisches und umweltfreundliches Täschchen, was die Plastiktüte ersetzt.

Und natürlich bin ich auch auf den Zug aufgesprungen. Nur - mal wieder - anders als erwartet. 
Das Netz ist viel kleiner als üblich und dazu kommen noch über 240 eingehäkelte Perlen, ein Zugband und sonstige Veränderungen.

Das ist jetzt das Ballett-Täschchen für Lotte ♥ 








3. Libelle sticken
Jede Woche gibt es zum PPPFAL ein oder mehrer "Paten". Die stellen kostenlose Tutorials für plunderige Sachen zur Verfügung und hoffen auf rege Teilnahme.

Als ich die Libelle von Petersilie & Co gesehen habe, war es um mich geschehen! Die musste ich machen! Meine Handarbeitskenntnisse zum Sticken waren schon über 20 Jahre eingerostet, aber es klappte doch auf Anhieb. 










4. Oberteil "Chasing Butterflies"
Oh, das hat richtig Spaß gemacht! Die Idee dazu habe ich mir von Hailey Bailey gemopst und daraus was ganz Eigenes kreiert.

Die Herausforderung war, dass ich zum 1. Mal die #tapestrycrochet Methode verwendet habe. Das ist dem Intarsien stricken ähnlich und doch anders. 

Zeitweise hatte ich 5 Knäuel gleichzeitig in Arbeit. 

Die Maße / Berechnungen sind aufgegangen und ich finde es MEGA! 







5. Armband
Lotte hat auch mitgemacht und sich zwei plundrige Armbänder gefrickelt.


6. Punch Needle
Das ist GANZ NEU in meiner Hobbythek! Angesteckt von den vielen Erzählungen über den Frickelcast Podcast, habe ich mir das Set gekauft.
Allerdings muss ich noch ein bisschen üben, weil mir die Schlaufen immerzu aufgehen. 

Es gibt bei RICO Design 2 Varianten: Ich habe mich für die linke Variante entschieden (3 verschiedene Stärken), weil ich dadurch mehr Spielraum habe, was die Garnstärke etc betrifft.



7. Last but not least - Threshold
Der Pullover wird zu meinem #takealong / #knittingtogo Projekt. Immer dabei und irgendwann wird er fertig. Mein Open Waters Shawl hat auch 2 Jahre gedauert *lach* 
Das Garn ist aus einem Stretch-Gemisch mit Glitzerfaden. 


Dienstag, 28. Mai 2019

Teststrick Olive Tree Cardigan

Werbung, Verlinkungen

Als der Test-Aufruf zu diesem schicken Teil kam, habe ich mich sogleich beworben!

Das Jäckchen gibt es bereits von der Designerin als Pullover.
Da ich noch nicht dazu gekommen bin, den Pullover zu stricken (die Anleitung habe ich seit Monaten hier liegen), war das die Gelegenheit zum Anstricken.

Natürlich habe ich erstmal in meinem Woll-Stash gewühlt, aber die Garne, die ich rausgesucht hatte, passten vom Maschenbild überhaupt nicht.
Also... ab in den Wollladen ;-)

Das ist das perfekte Garn:
Cool Wool von Lana Grossa in der Farbe "Olive"

Die ersten Reihen waren ein Genuss:
Ein fantastisches Maschenbild und das Garn flutscht über die Nadeln

Gestrickt wird der obere Nackenbereich mit verkürzten Reihen
Trennung von Körper und Ärmel
Vorderansicht
Jetzt kommen erst die Ärmel und
dann wird der Rest vom Körper fertig gestrickt

Sonntag, 26. Mai 2019

Handstulpen "Oak Grove" [Eichenhain]

Werbung, gesponsert, Verlinkungen

Sie sind schon etwas länger fertig und wollen nun endlich gezeigt werden.
Verwendet habe ich das neue Garn "Cumbria" aus dem Hause Pascuali, welches ich kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen habe.

Cumbria ist ein veganes Garn und besteht aus:
60% Baumwolle (Pima), 40% Viskose (Aus Bambus-Zellstoff)
Die Lauflänge beträgt: 150m/50g




Vom Anfühlen ist es sehr weich und hat Ähnlichkeit mit Seide.
Traumhaft schön und absolut kratzfrei. Das Stricken geht runter "wie Öl" und es macht ein sehr gleichmäiges Maschenbild.

Insgesamt habe ich für die Stulpen nur 36 g verbraucht, mit einem 3er Nadelspiel.

Wer die Anleitung nachstricken möchte, hier der Link zu "Oak Grove" (nur EN!)

Vielen Dank an Pascuali für die Möglichkeit,
dieses 5-Sterne-Garn zu testen!









Montag, 6. Mai 2019

Frühlingszeit = Gartenzeit

Es war hier sehr ruhig die letzten Wochen.
Das lag zu einem daran, dass wir über die Osterferien verreist sind und zum anderen, dass meine Hände für die Gartenarbeit gebraucht wurden.

Alles neu macht der April & Mai und ich habe viele Sachen rund um unser Haus in Angriff genommen:
- Garagen streichen
- Blumenbeet erneuert
- den Vorgarten neu beflanzt & sauber gemacht
- unseren Rasen beackert (auf das wir irgendwann mal einen Englischen Rasen* haben - LACH -
 
(*Die Bezeichnung wird eher sinnbildlich verwendet: Ein Englischer Rasen ist eine Rasenfläche, welche dem Idealbild eines Rasens entspricht – frisch-grün, dichtwüchsig und belastbar. Englischer Rasen lässt sich also nicht käuflich erwerben, sondern ist das Ergebnis einer kontinuierlichen und sorgfältigen Rasenpflege. wikipedia.com)

Im Urlaub habe ich ein "Mindless"-Projekt angefangen, dass ich bereits vor 4 Jahren (wie die Zeit vergeht!) bereits gestrickt habe.
Der Pullover gehört zu meinen Lieblingsteilen und wird mehr getragen, als alle anderen!

Und es ist: "Threshold" von Melanie Berg.

Diesmal habe ich zu einem Soft-Stretch-Garn (Sockenstärke) mit Glitzer gegriffen und erstmal das Rückenteil gestrickt. Mit dem Vorderteil bin ich noch nicht sehr weit gekommen, da ich ernsthaft überlege, das ganze noch mal aufzuribbeln, da mir der Anfang des Musters nicht gefällt.