Donnerstag, 14. Februar 2019

Kreativsein mal anders | Bullet Journal

[Werbung, wegen Verlinkungen]

"The Analog Method for the Digital Age."  Ryder Carroll, Erfinder des Bullet Journal

Seit letztem Jahr habe ich mir ein neues "Hobby" zugelegt, dass eine andere künstlerische Facette von mir zeigt: Das Bullet Journal / kurz: BuJo.

Was ist Bullet Journal (BuJo) ?!
BuJo ist DEIN Buch für ALLES. Du formst / gestaltest dein Buch nach deinen Terminen, Aufgaben und was dir sonst noch wichtig erscheint.

Keine Zettelwirschaft mehr - alles was dir durch den Kopf geht, schreibst du in dein Buch. 

Egal ob Einkaufsliste, Arbeit, Hausarbeit, Termine, Notizen, Ideen, Träume, Ziele... alles packst du in dein Buch.
Du bist der Macher, der Planer, der Gestalter.  

Am Anfang bin ich mit dem Gedanken, mir ein BuJo zuzulegen, sehr lange schwanger gegangen und habe mir unzählige Seiten zu dem Thema durchgelesen/-geguckt.
Was brauche ich? Was will ich? 
Eine totale Reizüberflutung, wenn man bei 0 anfängt und sich all die tollen gestalteten Seiten ansieht.

Innerhalb von 6 Wochen habe ich 3 neue Bücher angefangen: Es war nicht das, was ich wollte; was ich brauchte.
Mittlerweile - nach gut 4 Monaten - bin ich "drin". Ich weiß, wie ich mein BuJo gestalte, damit es für mich nützlich ist und mir meine maximale Freiheit bietet.

Das BuJo ist nach einem bestimmten System aufgebaut, das dir hilft, dein Leben zu strukturieren, zu planen und in gewisser Weise auch dein Therapeut.
Und ja, es ist am Anfang viel mit Zeit & Arbeit verbunden, aber ich möchte diese Art der analogen Methode zur digitalen Zeit nicht mehr missen wollen.

Mir haben folgende Webseiten / Bücher sehr geholfen, in die Materie zu finden:
- Punktkariert
- Bullet Journal Guide (EMF)
- und natürlich das Buch vom dem Erfinder Ryder Carroll -> "Die Bullet Journal Methode"

Das Buch von Carroll ist eine echte Bereicherung / Offenbarung und eine absolute Empfehlung.







Dienstag, 12. Februar 2019

Briyoke | Shooting

Werbung, wegen Verlinkung

Der Pullover hat - bis zum Schluss - echt Spaß gemacht.

Und die Bilder (ein großes Dankeschön an meine Freundin Tanja) sind der Hammer!


Anleitung: Briyoke von Stephen West
Garn:
a) Hauptfarbe von Strickfuchs (6fach Fine Merino) ca 300 g
b) Hintergrundfarbe von Lana Grossa "Aria" ca 300 g
c) Restwolle










Montag, 28. Januar 2019

The Leafy Socks

[Werbung, wegen Verlinkungen]

Freie Rundstricknadeln sind momentan etwas Mangelware, ABER Nadelspiele habe ich noch gaaanz viele frei 😅

Warum nicht alles über den Haufen werfen und direkt mal 2 Paar Socken annadeln?! 

"The Leafy Socks" sind von TKME (The Knitting Me) und die gefallen mir so gut, dass ich kurzer Hand die Anleitung gekauft habe.

Und weil ich mich zwischen GLÜTZER-GLÜTZER und Einfarbig nicht entscheiden konnte & wollte, habe ich jetzt 2 Nadelspiele / Socken am Start.






Der Anfang ist bei beiden gleich: Toe Up.
Das hat den Vorteil, dass man die Socke gleich anprobieren kann. Ähnlich wie bei Raglan Oberteilen.


Die Ferse finde ich jedesmal ätzend!
Das liegt wahrscheinlich an diesen Zunahmen, verkürzten Reihen, Spickeln usw.

Aus diesem Grund habe ich bei der roten Socke eine neue Ferse ausprobiert, die (fast ohne) diesen ganzen Schnick-Schnack auskommt. Hier wird nur in verkürzten Reihen gestrickt und dabei bleibt die Maschenzahl immer die gleiche.

Das ist die sogenannte "Fish Lips Kiss Heel" Ferse
Die Anleitung muss man kaufen, kostet n´ Euro und ist auf Englisch.
Auf 16 (!) Seiten wird alles rund um die Ferse, ihre Entstehung, Fußanatomie und Technik erklärt.

Sie ist beim ersten Mal gewöhnungsbedürftig, aber sitzt perfekt!

Und das ist die Ferse, wie sie in der Socken-Anleitung steht:
Mit Spickeln, Zu- und Abnahmen, Maschen aufnehmen, verkürzten Reihen
... Bäh... 
  

Und wie bei Ärmeln muss man (leider) davon 2 bzw. in diesem Fall 4 stricken! *wäh*

Eine Abnehmerin habe ich schon für das rote Paar. Aber ich habe sie schon vorgewarnt, dass ich davon 2 machen muss und das kann - erfahrungsgemäß - dauern 😜

Freitag, 18. Januar 2019

#GoGoGoDuSchaffstDas

ᵂᵉʳᵇᵘᶰᵍ˒ ʷᵉᵍᵉᶰ ᵛᵉʳˡᶤᶰᵏᵘᶰᵍ
 
Bei meinen Lieblings-Podcastern "Frickelcast" (Jane & Steffi) läuft diesen Monat alles unter dem Thema: "Mach Das UFO Fertig FAL"

UFO =
UnFertigesObjekt (oder auch PrOjekt)
FAL = FrickelALong

Es darf nach Lust & Laune gehandarbeitet werden - egal ob Malen, Basteln, Nähen, Stricken, Häkeln, Klöppeln...  Hauptsache handgemacht.

Ziel ist es, mindestens 1 UFO im Januar fertig zu bekommen. Über 700 Beiträge sind auf Instagram unter dem Hashtag #machdasufofertigfal zu finden und es gibt tolle Sachen, die darauf warten, endlich fertig zu werden.

Meine Liste wird leider nur sehr langsam kleiner:
1. Half Fisherman
2. Eine Seite aus dem Buch "Mach das Buch fertig"




Mein Briyoke wird diesen Monat bestimmt nicht fertig.
Patent dauert einfach zu lang.


Dienstag, 15. Januar 2019

Briyoke

Mein Briyoke wächst langsam. Das ist der Nachteil an Patent - es dauert alles länger.


Entgegen meinen Prinzipien (Warum stricke ich die Ärmel nie zum Schluss?!) werde ich erst den Körper fertig stricken.
Mitten im Patent aufzuhören ist fuddelig und da ich bei der Rundpasse noch genug Fäden zu vernähen habe, spar ich mir diesen Zwischenschritt und somit noch mehr Fäden ;-)

Das Abschlussbündchen am Körper werde ich mit der lila Flauschwolle machen - die ist so toll!
Und bei den Ärmeln überlege ich, ob ... nein... keine gute Idee...
Nur das Bündchen wird Flauschig.

Die Mütze ist übrigens die Pussy Hat, die ich vor 2 Jahren gestrickt habe, als Zeichen, dass Frauenrechte auch Menschenrechte sind.
 
Habt´s schön ♥ 


In der Wolle liegt die Kraft.

Dienstag, 8. Januar 2019

Half Fisherman

ᵂᵉʳᵇᵘᶰᵍ˒ ʷᵉᵍᵉᶰ ᵛᵉʳˡᶤᶰᵏᵘᶰᵍ

Verbrauch: 450 g Merino Fine Sock, 6 fach von Farbenpracht Garne
Größe: XS (mit 15 -20 cm Bequemlichkeitszugabe)
Anleitung: Half Fisherman von Chris Berlin (gibt´s bald auf ravelry)
Nadeln: 3,25 - 4,5 mm







Montag, 7. Januar 2019

🅵🆁🅾🅷🅴🆂 🅽🅴🆄🅴🆂!

ᵂᵉʳᵇᵘᶰᵍ˒ ʷᵉᵍᵉᶰ ᵛᵉʳˡᶤᶰᵏᵘᶰᵍ
 
Ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr gestartet und habt den Silvester Abend genossen...
 
James: Oh, by the way, the same procedure as last year, Miss Sophie?
Miss Sophie: Same procedure as every year, James.

Weihnachten bzw. zwischen den Jahren haben wir mit unseren Familien und Freunden verbracht.
Für die Kids gab´s haufenweise Geschenke und für die Erwachsenen haufenweise leckere Kalorien 😀.


Trotz dem ganzen Trubel, habe ich Zeit zum Stricken gefunden und den Absacker nach dem Essen gegen Stricknadeln getauscht ;-)

Aber der Reihe nach ....

Am 9.12. startete ein Teststrick von Chris Berlin: "Half Fisherman".
Schon nach 4 Tagen hatte ich den Kaffee auf und habe - zum ersten Mal! - einen Teststrick offiziell hingeschmissen!!!

Es ging einfach nicht, obwohl es mir echt leid getan hat, denn:
1. Ein Teststrick, ist eine bewusste Entscheidung, die ich - bis Dato - immer bis zum Ende durchgezogen habe
2. Der Pullover echt toll ist
3. Das Garn habe ich mir extra von Farbenpracht Garne färben lassen

Trotz der vielen Rückschläge und Frustrationen ging mir der Teststrick nicht aus dem Kopf und nachdem ich ein paar Tage drüber geschlafen habe, kam der Entschluss:  "Hey, du kannst doch nicht den Kopf in den Sand stecken!"  

Also das Ruder rumgerissen und neu angefangen.
Zum Glück hat mich die Designerin wieder ins Boot geholt.

Ein paar Modifikationen am Anfang und ein paar Korrekturen später, hat sich die Gehirn-Woll-Kotze aufgelöst und der Pullover lies sich doch gut stricken.

Deadline des Teststricks ist der 9.1.2019 und ich mag keine Unpünktlichkeit.
Deswegen ist der Pullover - trotz des verpatzten Starts - rechtzeitig fertig geworden.
Nämlich heute.


Farbenpracht Garne
Sockenwolle Fine Merino Socks 6-fach
2 x Grau und 1 x Hyperraum-Umgehungsstrasse


Maschenprobe

Die Passe habe ich in dem bunten Garn gemacht...



Den Rumpf und die Ärmel in Grau...


PUNKTLANDUNG!
Das ist der Rest von 450 g


Donnerstag, 20. Dezember 2018

Happy Birthday, Herr Bär!

Wenn David beim Zubettgehen einfällt, dass Herr Bär spontan Geburtstag hat... dann muss improvisiert werden.

Von David gab´s ein Spielzeug aus seinem Fundus und ich... ich musste etwas Aufwendigeres machen: In diesem Fall einen Pullover.

Schließlich gehört doch zu jedem guten Teddy auch irgendwie ein Pullover, oder?! ;-)

Also ran an die Nadeln, ein paar Stunden gefrickelt und dann war er auch schon fertig.

Herr Bär hat sich riesig gefreut und David findet das Geschenk für sein Lieblings-Kuscheltier auch total klasse.

Und Mama: Die hat wieder alle glücklich gemacht. :-P




Dienstag, 18. Dezember 2018

Patent, Patent.

Da ich mit meinem "Texture Time" Tuch von Stephen West, kläglich gescheitert bin, war ich überrascht, als Anfang Dezember diese neue Anleitung aus der Westknits Autumn Collection raus kam.

Und die gefällt mir SO GUT, dass ich kurzerhand annadeln musste!

© Stephen West

Der Pullover nennt sich "Briyoke":
Wie der Name vermuten lässt, wird er in BRIoche (Patent) gestrickt und das nahtlos von oben nach unten, mit YOKE (Rundpasse).

Mich hat diese Einfachheit in Kombination mit der Farbauswahl total angemacht! Und man kann so wunderbar mit Farben spielen.
 



Es hat seine Zeit gebraucht, bis ich - die für mich - richtige Farb- und Garnauswahl gefunden hatte, aber jetzt strickt sich das Teil fast von selbst ;-)

Ich steh ja auf Plüsch/Fluffi und den Kragen damit aufzupeppen, war genau der richtige Anfang.

Der Kragen besteht aus:
Hauptfarbe (Lila): "Peppina" von Lana Grossa
Nebenfarbe: Mein selbstgefärbtes Garn Merino Baby Sport mit Farbtupfer



Dann kommen wir auch schon zur Rundpasse:
Das habe ich als Hauptfarbe (HF) ein gesprenkeltes Garn von "Strickfuchs" und als Nebenfarbe (NF)  ein lila Garn von Feria.



Als "Abtrenner" kommt wieder das Fluffi-Garn (NF) mit selbstgefärbter Merino Baby Sport (HF) in Pink .

Weiter gehts jetzt mit Strickfuchs Garn (HF)
und als NF ein grünes Bändchengarn von Lana Grossa.



Montag, 17. Dezember 2018

"Hallo Dexter."

[ᵂᵉʳᵇᵘᶰᵍ; ʷᵉᵍᵉᶰ ᵛᵉʳˡᶤᶰᵏᵘᶰᵍᵉᶰ]
Was im Juni diesen Jahres begann, ist nun endlich vollbracht. 


𝔻𝕖𝕩𝕥𝕖𝕣.
 
Mein absolutes Lieblingsstück in diesem Jahr und
meine absolute Lieblingsserie.

Es hat großen Spaß gemacht, Dexter zu stricken und gleichzeitig Dexter Morgan zu schauen :-)

Da ich 1x1 Rippenbündchen überhaupt nicht mag, habe ich an den Ärmeln, Körper und Knopfleiste,  die Abschlüsse genauso im Muster gestrickt, wie oben an der Passe. 

Anleitung: Dexter von Isabell Kraemer (DE)
Garn: "Mord im Nebel"; Fine Merino Sock 6fach (420 m / 150 g) von Farbenpracht Garne 
Verbrauch: ca 360 g
13 Knöpfe: Gardinen + Stoffhaus Krefeld



Die passenden Knöpfe zu finden, ist immer wieder eine Herausforderung.
Und natürlich sind die, die passen, die teuersten.