Dienstag, 30. Mai 2017

Ergonomics von Prym im Test

Nach 1 Woche habe ich alles im Kasten.

Fazit: Die Ergonomics haben ihre Stärken und Schwächen. Das ist natürlich nur mein persönliches Empfinden beim Stricken, aber vielleicht hilft es dem ein oder anderem bei der Entscheidung, sich die Ergonomics anzuschaffen.

Stärken der Rundstricknadeln & dem Nadelspiel
  • die Maschen gleiten nicht "mal eben" von der Nadel, was durch den Morphing body / Triangle Shape verhindert wird 
  • Egal welches Garn ich ausprobiert habe, es war durchweg ein "positives" Strickgefühl, durch das glatt polierte High-Performance-Kunststoff
  • sofort handwarm
  • Die Nadeln sind sehr schlicht gehalten und stören optisch nicht beim Stricken (egal welche Farbe)
  • Die Hooktips halten die Maschen beim Stricken zurück und geben das Gefühl von Sicherheit 
  • Der Übergang zwischen Nadel und Seil ist super gelöst 
  • Das dünne Stahlseil ist mit Kunststoff ummantelt und lässt die Maschen sehr gut gleiten und rollt sich nicht auf, wie bei billigen Rundstricknadeln
Schwächen der Rundstricknadeln & dem Nadelspiel
  • Sie sind sehr flexibel/biegsam und ich finde das gerade beim Nadelspiel sehr störend, da die Nadeln danach verbogen waren (später gingen sie aber in ihre Ausgangslage)
  • Je nach Muster, kommt man mit den Hooktips schlechter in die Maschen rein, als bei einer normal spitzen Stricknadel (speziell Lace-Muster)
  • Das Aufschieben auf die Nadelspitze gestaltet sich, je nach Garn, als schwierig, denn der Morphing Body ist so gestaltet, dass er nur 2-3 cm den tatsächlichen Millimeter-Umfang hat und dann schmaler wird

Alles in allem sind die Ergonomics eine feine Sache - keine Frage!
Aber wer -  wie ich - schon viele andere Nadelarten ausprobiert hat, weiß, was er an seinen Lieblingsnadeln hat :-)

Für Anfänger & Locker-Stricker sind die Nadeln absolut empfehlenswert! 

Vielen lieben Dank an dieser Stelle
an das Prym-Team,
die mir die Möglichkeit gegeben haben,
die Nadeln auf Herz & Nieren testen zu dürfen! 






Montag, 22. Mai 2017

prym.ergonomics sind da!

Was für ein toller Start in die Woche!
Soeben habe ich mein heiß ersehntes Päckchen vom Prym bekommen!

Aber schaut selbst... ich geh jetzt auf´s Sofa und stricke :-D



video





Freitag, 19. Mai 2017

Elynia hat Nachwuchs bekommen :-)

Momentan läuft mein Teststrick zum Tuch Elynia.
Heike ist die erste, die fertig ist und das tolle Ergebnis möchte ich euch nicht vorenthalten!

Liebe Heike, ganz herzlichen Dank für deine Strickzeit! ♥

http://www.ravelry.com/projects/MiThoMa/teststrick-elynia





Sonntag, 14. Mai 2017

Sommeroberteil "Bleranda"

“Bleranda” kommt aus dem Albanischen und bedeutet so viel, wie Sommer, Frühling, Grün… alles was zur Natur gehört.

Dieses Top wird von unten nach oben gestrickt.
Erst in Runden und später wird das VT & RT separat gestrickt.

Bis zur Brusthöhe wird ein einfaches Rippenmuster gestrickt, was sich perfekt an den Körper anschmiegt. Ab der Brusthöhe wird das Top durch ein feines Perlenmuster optisch vom Rippenmuster abgesetzt.

Als Eyecatcher dienen die Schulternähte und das Halsbündchen, die noch mal das Grün aufnehmen und das Oberteil optisch abrunden.

Garn: Bio Cotton von "Die kleine Wollfabrik" und Pascuali
Verbrauch: 200 gr Grün | 200 gr Beige

***************

Jetzt muss ich nur noch die Anleitung schreiben und dann kann der Testrick beginnen :-)

***************

Einen wundervollen Start in die kommende Woche wünsche ich euch!



 

Montag, 8. Mai 2017

Der Sommer kommt

Beflügelt von dem positiven Feedback zum Tuch Elynia (aktuell in der Teststrick-Phase), habe ich sogleich ein neues Projekt angeschlagen - aus Bio Cotton :-)

Das Muster ist absolut Anfängertauglich und hat (bis jetzt) nur ein paar knifflige Stellen, die man aber durchaus meistern kann.

Gestrickt wird das Ganze von Unten nach Oben in Runden und später wird die Vorder- und Rückseite getrennt voneinander gearbeitet.

Ich kann es kaum erwarten, das Tee Top endlich anziehen zu können :-)