Sonntag, 17. September 2017

Herbstprojekte | Teil 4

Und mein Ahorn-Kanada-Kissen wächst auch langsam vor sich hin.

Die Wolle Yak Mongolia tröstet mich über diese besch§$%&/$  Anleitung hinweg.

Ich bin gespannt, ob das Kissen am Ende wirklich so aussieht wie in der Anleitung.
Ich habe da so meine Zweifel.






Samstag, 16. September 2017

Herbstprojekte | Teil 3

Weiter geht´s!

Diesmal was GANZ anderes: Ein Pullover im Design vom berühmt-verrückten Stephen West!
Ja... auch ich komme um diesen Mann, mit den schrillen Designs, nicht vorbei *lach*

Die Tücher von Stephen sind nicht mein Fall, aber der Pullover "Outer Space" ist ganz cool und ich muss mal Stash-Abbau betreiben ;-)

Wem der Name Westknits / Stephen West nix sagt:
> HIER KLICKEN <
und einen Farb-Kollaps bekommen *kicher*

Outer Space stricke ich mit einer 10 und 6er Rundstricknadel.
Das Garn heißt "Nero" und gibt es bei Feria Textil zu kaufen.
Ich finde die Kombination von Schwarz/Weiß total gelungen und bin schon sehr gespannt, wie das Gesamtkunstwerk aussehen wird :-)





Freitag, 15. September 2017

Herbstprojekte | Teil 2

Als nächtes Projekt wäre da auch was ganz Edles:
Ein Männer/-Frauenschal aus Cairo 4 von Pascuali.

Hier gibt es noch keine Anleitung, denn die muss ich erstmal selber machen/stricken :-)
Im Oktober wird dieser Schal als Wollpaket oder Einzel-Anleitung im Pascuali-Shop erhältlich sein.

Das besondere ist nicht nur - das unfassbar weiche Garn - sondern auch das Muster des Schals:
Es ist ein  reversibles Muster; d.h. von beiden Seiten tragbar.

Das war mir ein wichtiger Aspekt, denn gerade Männer neigen dazu, den Schal einfach anzuziehen... ohne darauf zu achten, wo die "schöne" Seite ist.

Der Schal ist zudem sehr einfach zu stricken: rechte & linke Maschen und ein bisschen Zopfmuster. Mehr nicht.








Donnerstag, 14. September 2017

Herbstprojekte | Teil 1

Sturmtief Sebastian fegt gerade über uns hinweg.

Zeit, die warmen Sachen aus dem Schrank zu kramen und das Sommertop gegen einen kuschligen Pullover einzutauschen.

Zeit, sich wärmeren Strickprojekten zuzuwenden, wie z.B. die Handstulpen "Magic Winter".

Im letzten Post  habe ich euch schon 1 Stulpe gezeigt, aber die zweite war noch nicht fertig. Jetzt aber ;-)

Verstrickt habe ich jeweils 1 Knäuel Cashmere Worsted in den Farben Camel (509) und Mitteltaupe (511) von Pascuali.

Hach, ich bin jedes Mal beim Tragen begeistert von dieser Kaschmirqualität! Und für den kleineren Geldbeutel durchaus attraktiv, wenn man dieses Edelgarn "testen" möchte.

Da ich sehr schmale Handgelenke habe, bin ich auf ein 4er (statt wie angegeben 5er)  Nadelspiel gewechselt und das war die richtige Entscheidung.
Sie passen super!






Sonntag, 3. September 2017

Der Herbst ist da!

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da,
Er bringt uns Wind, hei hussassa!
Schüttelt ab die Blätter,
Bringt uns Regenwetter.
Heia hussassa, der Herbst ist da!
© Text und Melodie: Hans-Reinhard Franzke

Bei mir wird der meteorologische Herbstanfang mit den "Magic Winter" Stulpen* und einem Ahorn-Kissen** eingeleutet. 😍

Die Cashmere Worsted ist ein Traum - genauso wie die Yak Mongolia!
Ich bin begeistert, wie wahnsinnig toll sich beide Garne verstricken lassen. 
Kein Splitten, kein Fluseln... da gleitet jede Masche nur so von der linken auf die rechte Nadel - 100% Spaßfaktor!

Die Stulpen sind wirklich Pille-Palle und in 3 Std schafft man 1 von 2.  

Die Anleitung von dem Ahornblatt ist allerdings nicht spaßig. Es wäre sehr hilfreich gewesen, in jeder Ab- und Zunahmereihe die Maschenzahl klein hinzuschreiben. Man zählt sich da einen Wolf :-( Zunahmen und Abnahmen werden erst gar nicht erklärt - absolut nichts für Anfänger!! 

Einen strickvollen Sonntag euch allen! 

*Stulpen-Anleitung gibt´s hier: https://www.pascuali.de/…/strickanleitung-han…/a-1612041444/





Donnerstag, 31. August 2017

Maschenproben

Ich sage ja immer: "Maschenproben sind das Herzstück jedes Strickstücks!"

Egal was auf der Banderole angegeben ist - darauf kann man sich niemals verlassen.
Es sei denn, man ist ein Klon und strickt genauso fest/locker, wie derjenige, der sich die Zahlen erstrickt hat.

Zum Beispiel steht auf der einen Banderole von Katia "Shadow":
Mit Nd 4,5 - 5 mm: 13 M x 17 R


"Ok...", denke ich und starte gleich mit Nadel 6 durch, da ich eine Feststrickerin bin.
Mein Ergebnis: 17 M x 23 R

Also bin ich auf Nadelgröße 8 umgestiegen!
Und siehe da - meine MaPro mit einer 8er Nadel ergab fast das angebene Ergebnis:
13 M x 20 R

Krass, oder?!

Ich tüftel auch wieder mit Perlen rum und hoffe, es klappt - denn das wird total cool! 
 
 



Freitag, 18. August 2017

Urlaubszeit - Strickzeit

ENDLICH URLAUB!

Wir sind wie die Jahre zuvor im schönen Ouddorp gelandet.

Die Kids lieben das Meer, den Glockenturm & Kräutergarten von Goedereede... und wir können jedes Jahr sehen, wie groß die Kids werden - gemessen an unseren Aktivitäten :-)

Letztes Jahr hatte ich das Urlaubs-Projekt "Seashell" mitgenommen.

Dieses Jahr ist es wieder ein sehr passendes Projekt: Mein "Open Waters Shawl" von Melanie Berg. Ich hatte ja bereits erwähnt, dass es ein "Knitting-to-go"-Projekt ist - und jetzt bin ich 2 Wochen unterwegs ;-)

Natürlich habe ich auch wieder mein Lieblings-Wollladen in Ouddorp-Zentrum besucht:
Jorbeau - Baby en wol

Die letzten Jahre konnte ich mich nicht so recht entscheiden, was ich kaufen sollte, aber diesmal fahre ich mit einer vollen Tasche nach Hause!

Am Strand wird gestrickt!

Jorbeau Wollladen

Nur ein kleiner Ausschnitt vom Angebot!

Die haben es mir angetan und einen Bobbel mitgenommen

Bobbel als Tuch (gehäkelt)

Dicke Wolle ist gerade der Renner!

Meine Ausbeute!
5 x Katia Shadow, 1 x Scheepjes Whirl, Reihenzähler und dazu habe ich noch eine LANA GROSSA Tasche geschenkt bekommen! ♥

Das Tuch "Open Waters Shawl" wird wunderschön werden!


Sonntag, 6. August 2017

Schu-Schu-Socken 2 | KAL "Die Drei Vom Blog"

Im letzten Blogbeitrag habe ich bereits erwähnt, dass die Socken doch sehr eng sind, ich aber nicht ribbeln werde.
Stattdessen habe ich es zur Seite gelegt und neu angenadelt - geht ja auch, oder?! ;-)

Benutzt habe ich diesmal "Pinta" von Pascuali und das Nadelspiel von ChiaoGoo mit 3,25 mm.
Die Augen sind diesmal "No-Name" Perlen aus Restbestand.

Das vorläufige Ergebnis stellt mich zufrieden!

Kostenlose Anleitung: Eulenmuster "Owlie Socks"

 

Donnerstag, 3. August 2017

Schu-Schu-Socken | KAL "Die Drei Vom Blog"

Spontan bin ich auf den KAL (Knit ALong)  von "Die Drei vom Blog" aufgesprungen (facebook) und stricke - nach einer über 2jährigen Pause - wieder ein Paar Socken.

Der Anfang ist ja immer etwas kniffelig mit einem Nadelspiel, aber nach den ersten Reihen bin ich wieder voll drin. Ich sage dazu nur: "Das ist wie Radfahren - das verlernt man nicht."

Ausgesucht habe ich mir das kostenlose Eulenmuster "Owlie Socks":
  1. Da kann ich meine geliebten Perlchen einbauen (Matubo Beads 8/0)
  2. Kleine und großes Zopfmuster, die schnell abzustricken sind
  3. Das Muster ist sehr eingängig und man kann der Anleitung / dem Strickchart gut folgen
Die ersten Reihen sind nun angestrickt und ganz zufrieden bin ich nicht.
Aus folgenden Gründen:
  1. Ich hätte wohl besser eine Nummer größer nehmen sollen
  2. Das Nadelspiel ist zwar schon 3,0 (eigentlich werden Socken mit 2,5 gestrickt!), aber da ich so MEGA FEST stricke, hätte eine 3,25 - 3,5 besser gepasst
Ich werde jetzt nicht ribbeln, da ich weiß, dass sich die Socken nach dem Waschen noch etwas dehnen werden.
Und wenn sie nicht passen - es gibt sicherlich immer freudige Abnehmer :-)

Sockengarn "Funny Strumpf" Antik Color von Schachenmayr/Regia
Nadelspiel 2,5 "Cubics" von Knit Pro
Die ersten Eulengesichter sind zu erkennen




Mittwoch, 2. August 2017

Teststrick zu "Violanda"

Es geht los!
Die Bilder zum Pullover "Violanda" sind im Kasten und die Anleitung steht! *HURRA*

Nervös bin ich. 
Schließlich ist das erst mein 2. Teststrick und ich möchte, dass alles gut klappt und die Berechnungen stimmen.
Ein Pullover in verschiedenen Größen ist eine andere Hausnummer, als ein Tuch.

Das Shooting war toll!
Ich hatte die Ideen, was ich gerne hätte und Tanja hat es perfekt umgesetzt - Mediengestalter (unter sich) wissen halt worauf es ankommt ;-)

Der Test läuft bis zum 17.9.  in meiner raverly-Gruppe.














Montag, 31. Juli 2017

Garn in seinem Verarbeitungsprozess

Während ich noch an den letzten Kleinigkeiten von meiner "Violanda"-Anleitung arbeite, habe ich in der Zwischenzeit einen kleinen "Garnprozess" erstrickt

HR mit 3,5 mm
RR mit 2,5 mm

Maschenprobe
26 M x 38 R = 10 x 10 cm in glatt re



Handgefärbtes Trekking-Garn (420m/100gr) von "Die kleine Wollfabrik" 

Freitag, 28. Juli 2017

Violanda

Violanda ist ein Traum-Pullover aus 75% Seide und 25% Baumwolle.

Der Seidenanteil hat eine geringe Dicht, so ist Violanda sehr leicht und angenehm zu tragen. Zudem bietet Seide eine hohe Formstabilität und isoliert gut im Winter und kühlt im Sommer.

Bei dem gezeigten Pullover wurden gerade mal etwas über 200 gr verstrickt.

Der gerade Schnitt, die Drop-Schultern und das Lacemuster runden das Gesamtbild ab.

Gestrickt wird Violanda in 4 Teilen, die am Ende zusammen genäht werden. Das gibt dem Pullover eine Extra-Stabilität und leiert die Form nicht aus.

Die Bündchen sind offen gelassen, damit es etwas luftiger wirkt.

Violanda ist ein 4-Jahreszeiten-Pullover, der ein zeitloser Klassiker in deinem Kleiderschrank sein wird.

Die Anleitung bekommt noch ihren letzten Schliff und darf dann Testgestrickt werden! 



 

Donnerstag, 20. Juli 2017

2 Umschläge links verschränkt stricken

Bei meinem neuen Kleidungsstück muss man 2 Umschläge links verschränkt stricken. Da links verschränkte Maschen immer etwas kniffelig sind, habe ich kurzerhand ein kleines Verständnisvideo gedreht.

Mittwoch, 19. Juli 2017

Seta Tweed - eine Odysee mit Happy End

UFOs [UnFertige Objekte] mag ich nicht. Sie verursachen bei mir ein "Unwohlsein".
Trotzdem habe ich was Neues angefangen und dieses Garn hat eine lange Geschichte...

ZUR VORGESCHICHTE:
2011 habe ich angefangen zu häkeln für meinen ersten Bauchbewohner.
Was folgte, waren unzählige Amigurumis (Häkeltiere), danach folgten Häkeldecken, Schals, Tücher usw.
Mein Wissenstand bzgl Maschenproben war zu diesem Zeitpunkt noch nicht sehr "fortgeschritten" (gar nicht vorhanden!) und deswegen habe ich einfach "auf gut Glück" Wolle nach Lauflänge (LL) gekauft. Im Nachhinein total dämlich, aber jeder fängt mal "doof " an :-)

Ich hatte mir dann im Jahre 2014, ein neues Häkelprojekt ausgesucht: Eine Wickeljacke und "auf gut Glück" 15 x Seta Tweed Garn gekauft, weil es von der LL am besten passte. Eine Menge Kohle ging da über den Tisch...
Als ich loslegen wollte, musste ich feststellen, dass das Garn so überhaupt nicht meinen Erwartungen entsprach: Es ließ sich ganz schlecht häkeln, war stumpf und machte ein komischen Maschenbild.
Also verstaute ich das Garn - frustriert - auf unbestimmte Zeit in meinen Stash....

Mit den Jahren habe ich die Seta Tweed immer wieder hervor geholt (die Hoffnung stirbt zuletzt und sie war so teuer!) und mich sowohl mit Häkel- als auch Stricknadel daran versucht - ich war immer noch nicht zufrieden. Das Garn blieb bei der Verarbeitung "speziell" und egal was ich ausprobierte, ich fand´s einfach scheiße und habe es immer wieder weg gelegt.

HEUTE:
Wir schreiben das Jahr 2017.
Mittlerweile habe ich einiges über Garne, Materialien, LL, Maschenproben usw gelernt und habe mich wieder an die Seta gewagt. 
Seta Tweed besteht aus 75% Seide und 25% Baumwolle bei einer LL von 100m/25 gr.
Durch den Seidenanteil wächst jedes Strickstück um ein vielfaches. Man muss also eine GROSSE Maschenprobe machen, damit man am Ende kein böses Erwachen hat und aus einer geplanten "S"-Größe, keine "L"-Größe wird.

Gestrickt habe ich die Maschenprobe mit meinen Chiagoo Red Lace Nadeln. Da rutscht das störrische Garn besser, als mit Holznadeln.
Die GROSSE Maschenprobe war... na ja... ok. Ich hatte Schwierigkeiten die Maschen & Reihen zu zählen, da das Maschenbild nicht sehr gleichmäßig wird.

Was mir allerding gut gefallen hat, war das Lacemuster, das nach dem Waschen & Spannen richtig schön zur Geltung kam.
Nach dem Trocknen der MaPro hat das Garn einen sehr schönen Fall und ist ultraleicht.

Also Stift & Zettel zur Hand genommen und tagelang mir ein neues Kleidungsstück errechnet.

Das stricke ich im Moment und freunde mich, Reihe für Reihe, mit der Seta Tweed an.
Beste Freunde werden wir allerdings bestimmt nicht.





Ungewaschen.

Ungewaschen - es sieht viel zu klein aus


Gewaschen, gespannt und passt genau!